Die Preise für den Neubau von Wohn- und Bürogebäuden in Deutschland steigen weiter stark: Im Mai 2019 lagen sie um 4,7 % höher als im Vorjahresmonat, meldet das Statistische Bundesamt (Destatis). Schon im Februar hatte der Preisanstieg im Jahresvergleich bei 4,8 % gelegen. Seit 2015 ergibt sich ein Zuwachs von über 14 %, wobei die Steigerungsraten Jahr für Jahr zugenommen haben (2016: gut 2 %, 2017: gut 3 %, 2018: rd. 4,5 %). Alle Preise beziehen sich auf Leistungen am Bauwerk (ohne Fertighäuser) einschließlich Umsatzsteuer. Rohbauarbeiten an Wohngebäuden verteuerten sich von Mai 2018 bis Mai 2019 um 5,2 %.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.