Die Mietpreise für neu errichtete Logistikimmobilien in Deutschland dürften in diesem Jahr nach Einschätzung von Realogis weiter steigen. Dem Markt würden weniger Neubauten zugeführt als im vergangenen Jahr, begründet Realogis diese Erwartung. Schon von 2018 bis 2019 kletterten die Mieten für Neubaulogistikimmobilien an den Top-Standorten um über 8 % und damit deutlich stärker als von 2017 bis 2018 mit knapp 2,5 %. Diesem Trend lägen immer weniger verfügbare Baugrundstücke zugrunde. Da viele Grundstücke schon reserviert seien, appelliert Realogis an die Gemeinden und Kommunen, mehr Grundstücksentwicklungen auszuweisen. Im 1. Quartal 2020 bewegten sich die Mieten für Neubauten laut der aktuellen „Mietpreiskarte“ von Realogis auf dem Niveau von Ende 2019. Die teuersten Standorte sind demnach München und Berlin mit über bzw. bis zu 7 Euro/m² und Stuttgart mit knapp 7 Euro/m².

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.