Der Immobilienklimaindex der Deutschen Hypo ist im September um 0,2 % auf 119,6 Punkte gestiegen. Nach dem monatelangen Abwärtstrend von Februar bis Juli ist dies der zweite Anstieg in Folge, auch wenn er diesmal deutlich leichter als im Vormonat ausfiel (August: +3,8 %). Von einer Trendumkehr will die Deutsche Hypo aber noch nicht sprechen. Nachdem im August das Einzelhandelsklima mit einem starken Plus für eine Überraschung gesorgt hatte, gab dieses nun wieder um 0,9 % nach. Dafür verbesserte sich nun das Hotelklima um 6 %, was die Deutsche Hypo ebenfalls als überraschend einstuft. Das Wohnklima gab um 2,9 % nach und sank dadurch auf Platz drei, nach Logistik- (+0,5 %) und Büroimmobilien (auch +0,5 %).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.