Die Konjunktursorgen tun der Nachfrage nach Büroflächen keinen Abbruch: Laut IVD sind die Büro-Mietpreise für Flächen mit mittlerem Nutzwert in den vergangenen zwölf Monaten mit durchschnittlich 2,9 % zwar verhaltener gewachsen als im Vorjahreszeitraum; für Büroflächen mit gutem Nutzwert hat sich die Preisdynamik aber weiter verschärft. Mit 3,7 % stiegen die Mieten um 0,8 % schneller als im Vorjahreszeitraum, die Top 7 verteuerten sich um 6,1 %. „Im guten Segment scheint es noch Luft nach oben zu geben“, meint IVD-Präsident Jürgen Michael Schick. Büros mit gutem Nutzwert haben sich in keiner der Metropolen so stark verteuert wie in Berlin mit einem Plus von 19,4 %. Mit einer gewichteten Schwerpunktmiete von 21,50 Euro/m² steht die Bundeshauptstadt an dritter Stelle hinter München mit 33,50 Euro/m² und Düsseldorf mit 23,50 Euro/m².

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.