Der Büroimmobilienindex „pbbIX“ der Deutschen Pfandbriefbank für die deutschen Top-7-Märkte sank im 1. Quartal auf 0,5 Punkte, nachdem es im Schlussquartal 2019 noch einen Anstieg auf 0,83 Punkte gab. Damit fiel die Büromarktkonjunktur auf das niedrigste Niveau seit dem 4. Quartal 2012. Stabil blieb der Index in Q1 nur in München, alle anderen Top-Märkte verzeichneten mehr oder weniger deutliche Rückgänge. Grund für den Abwärtstrend ist laut pbb die schwächere gesamtwirtschaftliche Entwicklung in Folge der Covid-19-Pandemie. Im 2. Quartal wird es noch dicker kommen: Die Büromärkte laufen der wirtschaftlichen Entwicklung nach – angesichts der Geschwindigkeit, mit der die Rezession eintritt, werde dieser Zeitverzug aber kurz ausfallen. Hoffnung macht, dass der wirtschaftliche Einbruch nicht der Wirtschaft als solcher zuzuschreiben ist. Mit der Überwindung der Pandemie könnte deshalb eine rasche Erholung möglich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.