Der Berliner Logistikmarkt hat das Jahr 2019 mit einem Umsatz-Rekord abgeschlossen. Ein Ergebnis knapp über 500.000 m² ermittelten BNP Paribas Real Estate und Realogis mit Zuwächsen von 16,5 % bzw. 14 %. Laut JLL, das den Umsatz bei 493.000 m² sieht, betrug der Zuwachs sogar 21 %. Auch die Zahl der Abschlüsse stellt einen neuen Rekord dar: JLL zählte 160 Vermietungen (2018: 110). Laut BNPPRE gehen nur 6 % des Umsatzergebnisses auf Vermietungen in der Größenklasse über 20.000 m², die kleinste Klasse bis 3.000 m² kommt dagegen auf einen Anteil von knapp 27 %. Die Spitzenmiete sehen Realogis und BNPPRE nur leicht verändert bei rd. 7 Euro/m². JLL hat im 4. Quartal eine erhebliche Verteuerung der Spitzenmietpreise im Teilmarkt Berlin-Süd beobachtet, nämlich um 33 % auf 7,50 Euro/m².

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.