17
Jul

Top-7-Investmentmärkte legen laut GPP um über ein Viertel zu

Das Transaktionsvolumen mit Gewerbeimmobilien stieg im 1. Halbjahr an den deutschen Top-7-Standorten laut German Property Partners (GPP) um 27 % auf 14,05 Mrd. Euro. Am stärksten legten Hamburg (+70 % auf 2,3 Mrd. Euro) und Stuttgart (+46 % auf 860 Mio. Euro) zu, Frankfurt (+43 % auf 3,2 Mrd. Euro) und München (+37 % auf 3,3 Mrd. Euro) waren die umsatzstärksten Märkte. Rückgänge berechnete GPP für Berlin (-4 % auf 2,5 Mrd. Euro) sowie Düsseldorf und Köln mit jeweils ca. einem Viertel weniger Umsatz. Die Spitzenrenditen sanken weiter auf breiter Front, im Bürosegment liegen sie nun zwischen 2,9 % in Hamburg und 3,5 % in Stuttgart. Im 2. Halbjahr erwartet GPP an allen Standorten weitere Großdeals, für das Gesamtjahr liegt die Prognose mit 29 Mrd. Euro aber knapp unter dem Vorjahr (2017: 30 Mrd. Euro).