07
Apr

TD NEWS: Wohninvestments halbieren sich nahezu

Auf dem deutschen Wohninvestmentmarkt wurde im 1. Quartal laut BNPPRE ein Transaktionsvolumen von 4,4 Mrd. Euro erreicht, JLL berechnete rd. 4 Mrd. Euro. Das ist fast eine Halbierung im Vergleich zum Vorjahr, das allerdings durch die Buwog-Übernahme im Volumen von ca. 2,7 Mrd. Euro geprägt war. Verglichen mit den letzten zehn Jahren liegt das 1. Quartal 2019 um 4 % über dem Schnitt. Größter Abschluss war der Kauf von 2.800 Akelius-Wohnungen durch die Deutsche Wohnen für 685 Mio. Euro. Der Anteil der Assetklasse Wohnen am gesamten Investmentmarkt stieg erneut und lag im 1. Quartal laut JLL bei 29 %, nach 27 % im ganzen Jahr 2018. Die größten Einkäufer waren nicht, wie sonst zumeist üblich, AGs und Reits oder Spezialfonds, sondern die offenen Fonds mit einem Anteil von 41 %, so BNPPRE.