19
Mai

TD NEWS: Wachstum bei Coworking laut Studie noch lange nicht ausgereizt

Die großen europäischen Büromärkte bieten laut einer Studie von Colliers International allesamt noch erhebliches Wachstumspotenzial für Coworking-Anbieter. Trotz des rasanten Wachstums in den letzten vier Jahren, in denen die Zahl der Anbieter um 135 % und die Zahl der Coworkingcenter um 205 % stieg, machten flexible Büroflächen Ende 2018 im Schnitt aller 22 untersuchten Märkte erst 1,5 % des gesamten Büromarkts aus. In den deutschen Top-7-Standorten reicht diese Quote sogar nur von 0,3 % in Stuttgart bis 0,9 % in Berlin und Frankfurt. In den kommenden Jahren dürfte der Anteil flexibler Flächen auf 10 % steigen, in Städten mit einem hohen Anteil an Hightech- und Medienunternehmen seien sogar 20 bis 30 % denkbar. Befürchtungen vor einem “übermäßigen Wachstum” von flexiblen Büroflächen seien also übertrieben, meint Colliers. In einer kürzlich von Art-Invest erstellten Coworking-Studie war wie in TD Premium berichtet von einem Wachstumspotenzial von 15 bis 30 % die Rede.