13
Feb

TD NEWS: Mikroapartments: Neuer Transaktionsrekord und Spitzenrenditen von 3,5 %

Die durchschnittlichen Spitzenrenditen für Studentenwohnungen und Mikroapartments sind im 2. Halbjahr 2018 um weitere 25 Basispunkte auf 3,5 % gefallen. CBRE weist darauf hin, dass die Kleinstwohnungen somit nur noch wenig günstiger als Top-Büroobjekte sind. “Dies verdeutlicht, wie hochwertig und etabliert Investoren die Assetklasse mittlerweile einstufen”, sagt Marcus Pesch, Associate Director im Berliner Bewertungsteam. Das Transaktionsvolumen ist 2018 um 70 % gestiegen und hat mit 1,7 Mrd. Euro einen neuen Rekordwert erreicht. Die Hälfte der Transaktionen entfiel dabei auf Mikroapartments, die mehreren Zielgruppen offenstehen. Neben den gefragten Städten Frankfurt, Berlin und Leipzig beobachtet CBRE auch ein zunehmendes Interesse an kleineren Standorten wie Esslingen, Heilbronn oder Kaiserslautern. Projektentwicklungen stellten über die Hälfte der gehandelten Objekte.