04
Apr

TD NEWS: Investments in den Top-7 sinken im 1. Quartal laut GPP um fast ein Drittel

In den deutschen Top-7-Märkten wurden im 1. Quartal laut Zahlen von German Property Partners rd. 4,85 Mrd. Euro in Gewerbeimmobilien investiert. Das sind 32 % weniger als im Vorjahr, das allerdings als bisheriges Rekordjahr in die Geschichtsbücher einging. Nur in Berlin stieg das Transaktionsvolumen um beachtliche 149 % auf 2,1 Mrd. Euro. Hier wurden auch die beiden größten Deals abgeschlossen (Oberbaum-City für ca. 475 Mrd. Euro und Pressehaus für 365 Mrd. Euro). In München, Frankfurt und Hamburg beobachtete GPP Rückgänge um teils über 60 % auf 654, 641 und 460 Mio. Euro, in Düsseldorf und Stuttgart waren es 435 bzw. 400 Mio. Euro und in Köln 120 Mio. Euro. Die Büro-Spitzenrenditen sanken gegenüber dem Vorjahr im Schnitt um 0,19 Prozentpunkte auf 3,03 %, dürften im laufenden Jahr aber nicht weiter nachgeben, erwartet GPP.