06
Apr

TD NEWS: Gewerbe-Transaktionsvolumen sinkt in Q1 um 10 %

Der deutsche Gewerbeinvestmentmarkt startete mit einem Umsatzminus von etwa 10 % in das Jahr, die Prognosen für das Gesamtjahr fallen aber durchweg positiv aus. JLL und Colliers International berechneten 11,3 Mrd. Euro, BNPPRE 11,1 Mrd. Euro und CBRE rd. 11 Mrd. Euro. Savills kam ebenfalls auf ca. 11 Mrd. Euro. Ein deutliches Minus von rd. einem Drittel auf ca. 6 Mrd. Euro gab es in den Top-7. Dabei legte nur Berlin dank einiger Großabschlüsse auf den Rekordwert von 2,7 Mrd. Euro zu. Die gefragteste Assetklasse war wie im Vorjahr das Bürosegment, außerdem setzte sich der Trend zu zahlreichen Einzel- und weniger Portfoliodeals fort. Einig sind sich die Maklerhäuser darin, dass der Umsatzrückgang dem Mangel an Anlageprodukten geschuldet ist. Alle rechnen erneut mit einem überdurchschnittlichen Jahr, bei den Bürospitzenrenditen wird teils sogar wieder Luft für einen weiteren Rückgang um bis zu 10 Basispunkte gesehen.