16
Jan

TD NEWS: Berlin: Kostenschätzung für Wohnungs-Enteignungen im Februar?

Spätestens Anfang Februar soll klar sein, wie viel eine Enteignung der Berliner Wohnungen kostet, die die Initiative “Deutsche Wohnen & Co. enteignen” über ein Volksbegehren anstrebt. Dann wolle die Senatsverwaltung eine Kostenschätzung vorlegen, sagte ein Sprecher der Innenverwaltung dem “Tagesspiegel”. Der Marktwert aller Wohnungen von privaten Unternehmen mit mindestens 3.000 Einheiten, die theoretisch zur Debatte stehen, wird derzeit auf etwa 33 Mrd. Euro geschätzt. Die Initiative selbst rechnet aber höchstens mit der Hälfte, da die Entschädigungen nicht zum Marktpreis erfolgen sollten. Zuletzt hatte eine Umfrage ergeben, dass mehr als die Hälfte der Berliner mit der Idee der Initiative sympatisiert. Auch die Berliner Linke, die an der Regierungskoalition des Landes Berlin beteiligt ist, unterstützt das Vorhaben. Das Volksbegehren für ein “Vergesellschaftungsgesetz” soll Mitte April starten.