14
Sep

Fusion von Kaufhof und Karstadt nun offiziell

Hudson’s Bay Company (HBC) und Signa haben den Zusammenschluss ihrer Warenhaustöchter Kaufhof und Karstadt besiegelt. Signa Retail wird 50,01 % der Anteile am neuen Konzern halten, die Signa-Immobilienholding Signa Prime Selection erwirbt 50 % am europäischen Immobilienbestand von HBC. Der Transaktion liegt eine Bewertung der deutschen Kaufhof-Immobilien von 3,25 Mrd. Euro zugrunde. HBC weist in einer Pressemitteilung darauf hin, dass es 2015 für Kaufhof insgesamt nur 2,5 Mrd. Euro bezahlt hatte. 176 Mio. Euro fließen HBC durch den Verkauf von 12 % der Anteile an 41 Kaufhof-Immobilien zu, die HBC in einem 50/50-JV mit Simon Property hielt, weitere 250 Mio. Euro erhält HBC durch den Verkauf von 50 % der Anteile an 18 Häusern. Der Kaufhof-Standort in Köln und das Carsch-Haus in Düsseldorf werden zu 100 % von Signa übernommen. Der Kaufpreis beträgt laut einer Präsentation von HBC 430 Mio. Euro. Weitere Informationen zum Kaufhof-Immobilienportfolio von HBC finden Sie in TD Premium.