27
Sep

TD NEWS – Frankfurt will neue Hochhausbaufelder ausweisen

DDie Stadt Frankfurt arbeitet an einer Fortschreibung des Hochhausrahmenplans. Damit werden voraussichtlich 2021 auch neue Hochhausbaufelder ausgewiesen, sagte Mark Gellert vom städtischen Planungsdezernat im Gespräch mit TD. Für Matthias Leube, Deutschlandchef von Colliers International, ein zwingend notwendiger Schritt, denn das Flächenangebot in den Frankfurter Bürotürmen sei knapp geworden. Nach einer aktuellen Studie des Maklerhauses waren in den rd. 40 Bürotürmen mit mehr als 60 m Höhe zur Jahresmitte nur noch 61.000 m² für eine kurzfristige Anmietung verfügbar. Das entspricht einer Leerstandsquote von 3,7 %. Die Folge seien steigende Mieten. Die traditionell in Hochhäusern erzielte Spitzenmiete des Frankfurter Büromarktes liegt laut Colliers aktuell bei 42,50 Euro/m². Seit 2013 legte die Kennzahl um fast 12 % zu. Auch die Kaufpreise der Assetklasse sind in den vergangenen fünf Jahren um fast 60 % gestiegen und liegen mittlerweile in der Spitze bei bis zu 12.500 Euro/m². Einen ausführlichen Bericht zum Markt der Frankfurter Bürohochhäuser lesen Sie in TD Premium.