21
Mai

Frankfurt öffnet seine neue Altstadt

Mehr als sechs Jahre nach der Grundsteinlegung für den knapp 200 Mio. Euro teuren Wiederaufbau der Frankfurter Altstadt kann das Quartier zwischen Römer und Kaiserdom jetzt wieder betreten werden. Die mit dem Jahrhundertprojekt beauftragte kommunale DomRömer GmbH öffnete am Mittwoch die Bauzäune. Entstanden sind 35 Häuser, davon 15 Rekonstruktionen und 20 Neubauten in Anlehnung an ihre im Krieg zerstörten Vorgängerbauten. Ab Mitte Mai beziehen die ersten Bewohner ihr neues Zuhause. Parallel beginnt der Innenausbau der Ladenflächen in den Erdgeschossen. Mehr als 20 Geschäfte, darunter eine Apotheke, ein Metzger, ein Blumenladen, ein Juwelier und mehrere gastronomische Angebote bereichern künftig das neue Stadtviertel. Im Laufe des Sommers werden die Arbeiten an den Geschäften abgeschlossen sein.

Quelle: www.thomas-daily.de