02
Okt

TD NEWS – Büro-Nebenkosten sinken überall, außer in Berlin

Die Büro-Nebenkosten sind im vergangenen Jahr für nicht klimatisierte Gebäude um 3 Cent bzw. 1 % auf 3,35 Euro/m²/Monat gesunken. Bei den klimatisierten Gebäuden gab es einen Rückgang um 10 Cent (-3 %) auf 3,90 Euro/m²/Monat. Dies ist der erste Rückgang in beiden Kategorien seit 2008, stellt JLL in seiner aktuellen Nebenkostenanalyse “Oscar” fest. Hauptgrund waren erneut die gesunkenen Heiz- und Wartungskosten, alle anderen Posten legten dagegen zu. In den Top-Märkten sanken die Nebenkosten überall außer in Berlin. Hier berechnte JLL ein Plus um 4 Cent auf 3,68 Euro. Die höchsten Nebenkosten fallen trotz der Rückgänge weiterhin in München (3,82) und Frankfurt (3,81) an. Rechnet man die gewichteten Durchschnittsmieten hinzu, ist Berlin mit 21,69 Euro mittlerweile der zweitteuerste Standort für Büronutzer hinter Frankfurt mit 24,84 Euro.